Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Differenzierte Honorarauswertung

Seit Oktober 2010 können Gemeinschaftspraxen und Medizinische Versorgungszentren das neue Serviceangebot der KV Nordrhein nutzen: die differenzierte Honorarauswertung.

Mit der differenzierten Honorarabrechnung stellen wir Berufsausübungsgemeinschaften (BAG) und Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) zusätzlich in tabellarischer und grafischer Form Statistiken zur Verfügung, aus denen sie den Anteil am Honorar, am Leistungsbedarf sowie an den Behandlungsfällen für jedes einzelne Mitglied ersehen können. Für BAG und MVZ mit mehreren Leistungsorten stellen wir Ihnen außerdem die Anteile je Nebenbetriebstätte dar.

Bitte beachten Sie, dass die differenzierte Honorarauswertung die Honorare einer BAG / eines MVZ nur in einer Gesamtsumme ermittelt und bereitstellt. Eine darüber hinausgehende (Honorar-) Verteilung innerhalb der Praxis ist als interne Angelegenheit zu betrachten. Daher können die Informationen der Differenzierten Honorarauswertung lediglich ergänzend - den Honorarbescheid nicht ersetzend - herangezogen werden.

Derzeit bietet der Dienst Ihnen fünf verschiedene Statistiken an, die Sie jederzeit ausschließlich über das KVNO-Portal einsehen können:

  • Anteil am Gesamthonorar: je Arzt / Psychotherapeut und Leistungsort für Vertragskassen, Besondere und Sonstige Kostenträger
  • Leistungsspektrum nach EBM-Kapiteln: in Punkten nach EBM-Kapiteln sortiert, außerdem der Anteil am Gesamt-Leistungsbedarf je Arzt / Psychotherapeut und Betriebsstätte
  • Anteile am Leistungsbedarf: Verteilung des Leistungsbedarfs (ohne Sachkosten) in Punkten und der Leistungsbedarf (inklusive Sachkosten) in Euro. Die Darstellung differenziert nach Arzt / Psychotherapeut und Leistungsort
  • Leistungsspektrum nach Gebührenordnungspositionen: Anteil am Leistungsbedarf je EBM-Nummer in Punkten und der Anteil am Gesamt-Leistungsbedarf je Arzt / Psychotherapeut und Leistungsort
  • Fallwerte: Anzahl der Behandlungsfälle und der durchschnittliche Leistungsbedarf je Behandlungsfall

Die Auswertungen stehen je Betriebsstätte für acht Quartale rückwirkend bereit. Die Honorarbescheide, die sich auf die gesamte BAG oder das MVZ beziehen, bleiben von der Auswertung unberührt. Die Analysen stellen lediglich ergänzende Informationen dar. Die Beteiligten entscheiden, in welcher Form diese Informationen genutzt werden.

Alle Partner müssen zustimmen

Zwei Bedingungen müssen die Praxen erfüllen:

  • Erstens muss die Praxis insgesamt oder mindestens ein Arzt im KVNO-Portal angemeldet sein.
  • Zweitens muss eine von allen Beteiligten unterschriebene Einverständniserklärung vorgelegt werden. Nur dann erfolgt eine Freischaltung der Praxis für diesen Dienst.

So läuft das Verfahren ab:

1. Für Informationen zur Registrierung und Anmeldung sowie der Nutzung des Portals wenden Sie sich bitte an:
Portal-Hotline
Telefon 0211 5970 8500
E-Mail

2. Sie bekunden Ihr Interesse an der differenzierten Honorarauswertung formlos per E-Mail, Telefon, Fax oder Brief gegenüber der GMG Gesundheitsmanagementgesellschaft mbH (GMGmbH). Anschließend erhalten Sie die Einverständniserklärung zugeschickt. Sobald die Unterschriften aller Beteiligten der GMGmbH vorliegen, wird die differenzierte Honorarauswertung für alle Mitglieder der BAG oder des MVZ freigeschaltet.
GMG Gesundheitsmanagementgesellschaft mbH
Viktoria König
Telefon (02 11) 59 70-86 40
Telefax (02 11) 59 70-86 39
E-Mail

50 bis 150 Euro pro Quartal

Das Angebot ist aufgrund des zusätzlichen Verwaltungs- und Programmieraufwandes kostenpflichtig. Pro BAG oder MVZ und Quartal kostet es 50 Euro bei bis zu fünf Ärzten, 100 Euro bei sechs bis zehn Ärzten und 150 Euro bei mehr als zehn Ärzten. Die Nutzungsgebühr wird von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein pro Quartal einbehalten und im Honorarbescheid ausgewiesen.