Abrechnung KVNO aktuell Letzte Änderung: 30.01.2020 10:54 Uhr

Materialpauschale für Kontrastmittel

Die Materialpauschale für Anwendungen, die Kontrastmittel erfordern (Symbolnummer 92820), kann auch 2020 von Radiologen, Urologen und Nuklearmedizinern abgerechnet werden.

Die Vergütung liegt weiterhin bei 8 Euro extrabudgetär. Die Materialien dürfen allerdings nicht mehr über den Sprechstundenbedarf oder als Sachkosten abgerechnet werden. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat sich mit den nordrheinischen Krankenkassen/-verbänden darauf verständigt, dass diese Materialpauschale auch ab 1. Januar 2020 fortgeführt wird. Die Krankenkassen hatten die Vereinbarung zur Pauschalierung von Kontrastmitteln zum 31. Dezember 2019 gekündigt; diese Vereinbarung sah unter anderem eine Pauschale von für die Einbringung/Anwendung von Kontrastmitteln notwendigen Verbrauchsmaterialien (sogenannte Materialpauschale) vor.

Mehr Infos zur Kontrastmittelpauschale

KVNO aktuell 1+2 (PDF, 2700KB)

Weitere Ausgaben der KVNO aktuell finden Sie in unserer Mediathek.