Abrechnung EBM KVNO aktuell Letzte Änderung: 20.10.2021 00:00 Uhr Lesezeit: 3 Minuten

Bewertungen strahlentherapeutischer Leistungen abgesenkt

Der Bewertungsausschuss hat die Bewertungen strahlentherapeutischer Leistungen im EBM überprüft und eine Absenkung zum 1. Oktober 2021 beschlossen. Dies betrifft zahlreiche GOP in Kapitel 25.

So wird beispielsweise bei gutartigen Erkrankungen die therapeutische Bestrahlungsleistung mit dem Linearbeschleuniger über die GOP 25316, „Bestrahlung mit einem Linearbeschleuniger bei gutartigen Erkrankungen“, künftig mit 385 statt 405 Punkten bewertet. Zudem wird bei den GOP 25316, 25321 sowie 25325 bis 25329 eine zusätzliche Anmerkung aufgenommen, wonach diese jeweils einmal am Behandlungstag berechnungsfähig sind und es für eine zweimalige Berechnung einer besonderen Begründung bedarf.

Eine höhere Bewertung dagegen erhält die ärztliche Leistung im Zusammenhang mit der Weichstrahl- oder Orthovolttherapie (GOP 25310): Sie wird mit 115 statt bisher 92 Punkten bewertet. Zudem ist seit 1. Oktober 2021 für die rechnerunterstützte Bestrahlungsplanung mit individueller Dosisplanung bei Weichstrahl- oder Orthovolttherapie die neue GOP 25345 berechnungsfähig (1054 Punkte). Im Gegenzug wurde ein Abrechnungsausschluss zwischen der GOP 25310 (Weichstrahl- oder Orthovolttherapie) und den bestehenden GOP 25341 (Bestrahlungsplanung II) und 25342 (Bestrahlungsplanung III) aufgenommen. Letztere sind künftig nur bei Bestrahlungen per Linearbeschleuniger berechnungsfähig.

Zum 30. Juni 2022 wird der Bewertungsausschuss eine erneute Überprüfung der strahlentherapeutischen Leistungen und gegebenenfalls weitere Bewertungsanpassungen sowie strukturelle Änderungen an den GOP mit Wirkung zum 1. Juli 2022 vornehmen.
 

 

Kontakt

Serviceteam Düsseldorf

Serviceteam Köln