Hilfsmittel Verordnung KVNO aktuell Letzte Änderung: 30.08.2021 12:37 Uhr Lesezeit: 1 Minuten

Antiphlogistika in fixer Kombination

Änderung in der Arzneimittel-Richlinie: Die ähnlichen Regelungen zu Antiphlogistika und Antirheumatika-Kombinationen in Anlage III werden zusammengefasst und ergänzt.

© Robert Kneschke | Adobe Stock

Aus Punkt 18 und 6 wird ein neuer Punkt 6, der wie folgt lautet: „Analgetika, Antiphlogistika und Antirheumatika in fixer Kombination mit anderen Wirkstoffen,

  • ausgenommen Kombinationen aus einem Analgetikum mit Naloxon
  • ausgenommen Kombinationen aus einem nichtsteroidalen Antirheumatikum (NSAR) mit einem Protonenpumpenhemmer (PPI) bei Patienten mit hohem gastroduodenalen Risiko, bei denen die Behandlung mit niedrigeren Dosen des NSAR und/oder PPI nicht ausreichend ist
  • ausgenommen Kombinationen aus einem NSAR mit Lokalanästhetika zum Einbringen in eine Operationswunde
  • ausgenommen Kombinationen mit Mydriatika“

Die Änderungen der Arzneimittel-Richtlinie treten erst nach Genehmigung durch das BMG und Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft.

 

  • HON

Kontakt

Arzneimittel

Sprechstundenbedarf

Hilfsmittel-Beratung

Grundsätze Wirtschaftlichkeit