Psychotherapie Veranstaltung Letzte Änderung: 18.07.2022 11:00 Uhr Lesezeit: 2 Minuten

Einladung zur digitalen Fachtagung von Zi und KVNO: „Versorgung von schwer psychisch Erkrankten - Das NPPV-Projekt“

Die „Verbesserung der neurologischen, psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung (NPPV)“ in Nordrhein gehörte von 2017 bis 2021 zu den großen bundesweiten Innovationsfondsprojekten.

© IVP Networks GmbH

Über 14.000 Patientinnen und Patienten konnten an über 430 Praxisstandorten im Rheinland von optimierten Versorgungsmöglichkeiten und -strukturen zwischen ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen profitieren.

Im Rahmen des Projektes wurde deutlich, dass NPPV zunehmend von vielen Expertinnen und Experten auch als „Blaupause“ für strukturierte und koordinierte Versorgungsprozesse – möglicherweise auch für andere Indikationen – angesehen wird. Geplant ist daher, das Modell künftig in die Regelversorgung zu integrieren, damit möglichst viele Betroffene mit komplexem Versorgungsbedarf von der NPPV-Philosophie profitieren können.

Im Rahmen einer Online-Fachtagung am Mittwoch, 27. Juli 2022 von 15 bis 17 Uhr, werden sich das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) und die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) mit Blick auf eine Integration von NPPV in die Regelversorgung u. a. mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

Auf welche Projektergebnisse können wir uns stützen? Welche Herausforderungen gibt es für die Evaluation komplexer Interventionen im Bereich psychiatrischer Erkrankungen? Und: Welche Rolle spielt hierbei die neue Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zur berufsgruppenübergreifenden, koordinierten und strukturierten Versorgung insbesondere für schwer psychisch kranke Versicherte mit komplexem psychiatrischem oder psychotherapeutischem Behandlungsbedarf (KSVPsych-RL)?

Zu den Referenten und Diskutanten der Veranstaltung zählen u. a. neben Professor Wolfgang Greiner, Sachverständigenrat Gesundheit, und Professor Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, auch Dr. med. Frank Bergmann, KVNO-Vorstandsvorsitzender, sowie Dr. med. Bernhard Gibis, Dezernatsleiter - Sicherstellung und Versorgungsstruktur bei der Kassenärztliche Bundesvereinigung. Die Moderation übernimmt Dr. rer. pol. Dominik von Stillfried, Leiter des Zi.

Interessierte sind herzlich eingeladen, den Livestream (via Youtube) mitzuverfolgen. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Anmeldung unter https://www.zi.de/veranstaltungen/zi-forum/27-juli-2022 wird aber gebeten. Teilnehmende haben dann die Möglichkeit, während der Veranstaltung Rückfragen per E-Mail über die Adresse presse@zi.de einzureichen, die – nach redaktioneller Auswahl – in die Diskussion eingebracht werden.

Der offizielle Flyer zur Veranstaltung ist ebenfalls unter https://www.zi.de/veranstaltungen/zi-forum/27-juli-2022 abrufbar.
 

Kontakt

Sven Ludwig

Christopher Schneider

Thomas Petersdorff