Notdienst Letzte Änderung: 07.04.2022 09:50 Uhr

Ambulante Notdienstpraxis Eschweiler nimmt wieder Betrieb am ursprünglichen Standort auf

Die allgemeine Notdienstpraxis der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Eschweiler nimmt am Dienstag, den 19. April (ab 19 Uhr) wieder ihren Betrieb am St. Antonius Hospital (Dechant-Deckers-Straße 8) auf.

© dpa picture alliance
Außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten stehen Patienten im Notfall ambulante Notdienstpraxen zur Verfügung.

Die Einrichtung für die ambulante Versorgung der Bevölkerung außerhalb der Praxisöffnungszeiten kehrt damit nach etwa einem dreiviertel Jahr zurück an ihren ursprünglichen Standort. In Folge der immensen Flutschäden im gesamten Krankenhaus Eschweiler war auch der Betrieb der Notdienstpraxis nicht mehr uneingeschränkt möglich, seit Sommer 2021 fand die ambulante Akutversorgung interimsweise in den umliegenden Notdienstpraxen Stolberg und Würselen statt.

„Durch die schnelle Zusammenarbeit zwischen dem Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg und der KV Nordrhein unmittelbar nach der Flut und kam es zu keiner Zeit zu einem Wegfall der ambulanten Notdienstversorgung in der Region. Obwohl Stolberg ebenfalls von Flutschäden betroffen war, konnte die Notdienstversorgung binnen weniger Stunden ins dortige Gesundheitszentrum verlegt werden“, sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein, die die Notdienstpraxen im Rheinland mehrheitlich betreibt. „Das war eine große gemeinschaftliche Leistung der örtlichen Ärztinnen und Ärzte und der KV-Hauptstelle in Düsseldorf.“

„Zusammen mit den Notdienst-Koordinatoren der Region freue ich mich, dass wir die Notdienstpraxis in Eschweiler nun wiedereröffnen und die Versorgung wieder vor Ort durchführen können. Zudem wurden die vergangenen Monate genutzt, um die Räumlichkeiten der Praxis zu modernisieren, damit können wir am St. Antonius Hospital langfristig eine qualitativ hochwertige Akutversorgung anbieten. Meinen großen Dank an alle Beteiligten - vor allem an die Kolleginnen und Kollegen des Bethlehem-Krankenhauses Stolberg für die unkomplizierte und tatkräftige Unterstützung“, sagt Dr. med. Thomas Ortmann, Vorsitzender der KV-Kreisstelle Aachen Land.

Öffnungszeiten unverändert

Der erste Notdienst in den neuen/alten Räumlichkeiten beginnt am Dienstag, den 19. April, um 19 Uhr. Die weiteren Öffnungszeiten sind unverändert und lauten:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 19 - 23 Uhr

Mittwoch, Freitag: 13 - 23 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage sowie Heiligabend, Silvester und Rosenmontag: 7 - 23 Uhr

Ärztliche Hausbesuche über 116 117

Bettlägerige und nicht-mobile Patientinnen und Patienten haben ebenfalls unverändert die Möglichkeit, über die kostenlose Servicenummer 116 117 einen ärztlichen Hausbesuch zu erfragen. Dieser wird von der Arztrufzentrale NRW koordiniert, die an allen Wochentagen rund um die Uhr erreichbar ist.