Impfung Letzte Änderung: 29.11.2021 15:40 Uhr Lesezeit: 2 Minuten

KV Nordrhein: „Die Niedergelassenen in Nordrhein haben die richtige Antwort gefunden“

Diese Zahlen sprechen für sich: Über 400.000 Corona-Schutzimpfungen haben die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Rheinland in der vergangenen Woche bewältigt.

© myskin | Adobe Stock
Eine Ärztin hält einen Coronaimpfstoff und eine Spritze in der Hand.

Alleine am Samstag und am ersten Adventssonntag haben die nordrheinischen Praxen fast 50.000 Menschen – unter anderem durch gesonderte Walk-In-Angebote ohne vorherige Terminabstimmung – geimpft.

„Diese Zahlen belegen sehr eindrucksvoll, dass sich die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen in Nordrhein von nichts abhalten lassen – auch nicht von unüberschaubar gewordenen Impfstoff-Lieferkontingenten oder ungerechtfertigten verbalen Angriffen mancher Politiker“, hielt der KVNO-Vorstandsvorsitzende, Dr. med. Frank Bergmann, nach dem Start in den Impf-Advent fest.

Für diese Leistung gilt den gesamten Praxisteams unser ausdrücklicher Dank! Wir haben bis zum Jahresende sicherlich noch anstrengende Wochen vor uns, aber wie man sieht sind sich die Niedergelassenen ihrer Verantwortung mehr als bewusst – sie haben auf die an manchen Stellen getätigten Aussagen die richtige Antwort gefunden.

Dr. Frank Bergmann

In der vergangenen Woche haben sich fast 5.000 Praxen in Nordrhein an der Impfkampagne beteiligt – das sind 500 Arztpraxen mehr als in der Woche davor. Im Schnitt hat jede Praxis 83 Corona-Schutzimpfungen verabreicht, in der Woche davor waren es knapp 60.

Kontakt

Sven Ludwig

Christopher Schneider

Thomas Petersdorff