Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Regionale Impfvereinbarung: Neue Vergütungen ab 15. Juli

14.07.2020 Honorar, KVNO aktuell, Praxisinfos, Verträge

Zum 15. Juli 2020 wurden in Nordrhein Vergütungen für neue Impfungen in die regionale Impfvereinbarung aufgenommen. Konkret handelt es sich um die Vierfachimpfung gegen Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (MMRV) sowie um die zweite Impfdosis bei einer Masern-Impfung und bei einer MMR-Impfung, jeweils im Rahmen einer beruflichen Indikation beziehungsweise im Rahmen einer beruflich bedingten oder die Ausbildung betreffenden Auslandsreise (Reiseindikation). Grund für Änderung ist die Anpassung der Schutzimpfungs-Richtlinie Mitte Mai.

Einen Überblick über die neuen Symbolnummern (SNR) sowie Vergütungen ab 15. Juli 2020 gibt die folgende Tabelle:

Impfung erste Dosen eines Impfzyklus, bzw. unvollständige Impfserie letzte Dosis eines Impfzyklus nach Fachinformation oder abgeschlossene Impfung Vergütung ab 15.07.2020
Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (MMRV) (berufliche bzw. Reiseindikation gem. § 11 Abs. 3 SI-RL) 89401 V 89401 W 11,82 €
Masern (berufliche bzw. Reiseindikation gem. § 11 Abs. 3 SI-RL) 89113 V 89113 W 7,95 €
Masern, Mumps, Röteln (MMR) (berufliche bzw. Reiseindikation gem. § 11 Abs. 3 SI-RL) 89301 V 89301 W 10,21 €

Ab dem 15. Juli 2020 sind die neuen Impfleistungen mit den in der Tabelle aufgeführten SNR sowie Vergütungen abzurechen. Außerdem werden alle Impfstoffe wie gewohnt über den SSB bezogen.

Bitte beachten Sie zudem, dass für die Einfachimpfung Masern derzeit kein Impfstoff verfügbar ist und auch nicht zu Lasten der Krankenkassen aus dem Ausland bezogen werden kann. Alternativ wird ein MMR(V)-Impfstoff eingesetzt.