Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Neue ASV-Indikationen

08.05.2020 KVNO aktuell, Praxisinfos

Patienten mit Sarkoidose und Lungentumoren können jetzt auch in der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) behandelt werden. Seit dem 7. April 2020 sind die entsprechenden Anlagen zur ASV-Richtlinie in Kraft. Damit wächst der interdisziplinäre Versorgungsbereich auf 14 Indikationen, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung mitteilt.

Zur ASV berechtigt sind niedergelassene Fachärzte, Medizinische Versorgungszentren, Berufsausübungsgemeinschaften sowie ermächtigte Ärzte und Krankenhäuser, wenn sie die Anforderungen und Voraussetzungen der ASV-Richtlinie erfüllen.

Ärzte und Krankenhäuser, die für eine bestimmte Indikation an der ASV teilnehmen wollen, zeigen dies dem erweiterten Landesausschuss als Team an. Der Ausschuss prüft, ob die Teams und deren Mitglieder die Voraussetzungen erfüllen.

Tumoren der Lunge und des Thorax sind die fünfte onkologische Erkrankung, die Ärzte in der ASV behandeln können. Sie fallen unter die Kategorie "Erkrankungen mit besonderen Krankheitsverläufen". Alle Details stehen in Anlage 1.1a Tumorgruppe 5 zur ASV-Richtlinie.