Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Praxisbörsentag der KVNO: Oberbergischer Kreis umwirbt erneut den Ärztenachwuchs

18.09.2019 Pressemitteilungen

Fast jeder dritte Hausarzt im Rheinland ist aktuell über 60 Jahre alt und wird in naher Zukunft einen Nachfolger für seine Praxis suchen. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hilft den niedergelassenen Medizinern, Nachfolger für ihre Praxis zu finden – und unterstützt zunehmend auch Landkreise und Kommunen bei ihren Versuchen, sich als Niederlassungsregion zu empfehlen.

Ein probates Mittel dabei ist, den ärztlichen Nachwuchs direkt zu kontaktieren – zum Beispiel auf den nordrheinischen Praxisbörsentagen. Am Samstag, den 21. September 2019, findet bereits die 23. Ausgabe dieser "Kontaktbörse" statt, die zugleich eine große Informationsveranstaltung rund um die Tätigkeit in der ambulanten Versorgung ist.

"Für die Nachwuchsgewinnung und damit die Sicherung der ärztlichen Patientenversorgung vor Ort können die Landkreise und Kommunen selbst wichtige Beiträge leisten", sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KVNO. "Dabei geht es insbesondere um die Kontaktaufnahme mit Medizinern, das Gestalten attraktiver Rahmenbedingungen oder das Ausloben möglicher Unterstützungen."

Oberbergischer Kreis stellt sich vor

Der Oberbergische Kreis zählt bei der Werbung um den Mediziner-Nachwuchs zu den engagierten Regionen und wird sich am 21. September bereits zum zweiten Mal nach 2016, im Kölner Maternushaus als attraktives Niederlassungsziel präsentieren. "Wir möchten den interessierten Ärzten den Oberbergischen Kreis als attraktiven Lebensort vorstellen, aber auch die Facetten als Freizeitregion und als innovative Gesundheitsregion zeigen. Damit signalisieren wir den Medizinern, dass wir uns auf die sich ändernden Anforderungen an den Beruf und die Lebensbedingungen einstellen. Wir wollen uns mit ihnen gemeinsam um die Herausforderungen der Zukunft kümmern!", sagt Ralf Schmallenbach, Dezernent für Gesundheit, Jugend, Soziales, Schule und Bildung.

Der seit 2008 zwei Mal jährlich stattfindende Praxisbörsentag ist ein wichtiger Baustein innerhalb der Angebote, mit denen die KVNO dem vor allem in ländlichen Regionen spürbaren Arztmangel entgegenwirkt. Auf Inseraten können Praxisinhaber und interessierte Einsteiger vermerken, wo und wann sie eine Praxisabgabe beziehungsweise -übernahme planen. Da die Nachfolgersuche immer schwieriger und langwieriger wird, setzt der Praxisbörsentag bewusst auf den persönlichen Kontakt und das direkte Kennenlernen der Protagonisten. Zudem informieren Experten der KV über die Phasen einer Praxisabgabe oder -übernahme sowie das gesamte Beratungsangebot. Der jüngste Praxisbörsentag im Mai 2019 in Düsseldorf verzeichnete über 450 Besucher.