Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Positive Zwischenbilanz: Augenärztlicher Notdienst der Niedergelassenen an der Uniklinik Aachen kommt gut an

29.11.2019 Gesundheitstipps, Pressemitteilungen

Seit dem 1. Juni 2018 werden Bürgerinnen und Bürger der Städteregion Aachen und der Kreise Heinsberg und Düren außerhalb der Sprechstundenzeiten in der zentralen augenärztlichen Notdienstpraxis versorgt, die von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein in Kooperation mit der Uniklinik RWTH Aachen eingerichtet wurde – direkt neben der zentralen Notaufnahme der Uniklinik.

Nach knapp eineinhalb Jahren ziehen die KV Nordrhein, die Uniklinik und die Augenärzte eine positive Zwischenbilanz: „Das Angebot wird sehr gut angenommen und hat sich bewährt. Die Inanspruchnahme und die Zusammenarbeit vor Ort zeigen, dass zentrale, gut erreichbare Standorte mit Anbindung an eine Fachklinik der richtige Weg sind, um unsere fachärztlichen Notdienste zu bündeln und zu sichern. Deshalb sollen weitere fachärztliche Angebote vor Ort folgen“, sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein. Von Juli 2018 bis Ende Juni dieses Jahres wurden bereits 5000 Patientinnen und Patienten in der Notdienstpraxis ambulant versorgt.

„Das Angebot wird seitens der Notfallpatienten sehr gut angenommen. Wir freuen uns über die tolle kollegiale Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten“, so Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Christian Brokmann, Leitender Arzt der zentralen Notaufnahme der Uniklinik RWTH Aachen.

„Durch die direkte Anbindung an die Uniklinik können wir schwerwiegende Notfälle unmittelbar an die Kolleginnen und Kollegen im stationären Bereich übergeben, während die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen die Ärzte der Uniklinik bei der Versorgung leichterer Fälle entlasten. Die Patientinnen und Patienten erhalten dadurch zügiger und gezielter ihre Behandlung“, erklärt Professor Bernd Bertram, Augenarzt in Aachen und 2. Bundesvorsitzender des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands.

Wer als Patientin und Patient aus der Region Aachen und der Kreise Heinsberg und Düren abends oder am Wochenende aufgrund akuter Beschwerden einen Augenarzt aufsuchen muss, kann direkt die zentrale augenärztliche Notdienstpraxis aufsuchen, die unmittelbar an die Infrastruktur der Uniklinik angebunden ist. Dort versehen rund 70 niedergelassene Augenärzte aus der Region ihren vertragsärztlichen Notdienst.

Adresse und Öffnungszeiten des augenärztlichen Notdienstes:

Augenärztliche Notdienstpraxis (NDP) im Universitätsklinikum Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen

Montag, Dienstag, Donnerstag: 19 Uhr bis 21 Uhr
Mittwoch, Freitag: 16 Uhr bis 21 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 9 Uhr bis 13 Uhr und von 16 Uhr bis 21 Uhr
(nach 21 Uhr Versorgung durch Augenklinik)