Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Ärzte und Apotheker informieren gemeinsam, was bei der Einnahme verschiedener Arzneimittel zu beachten ist

02.05.2019 Pressemitteilungen

Menschen, die regelmäßig mehrere Medikamente einnehmen müssen, dürfen nicht den Überblick verlieren. Denn Einnahmefehler können die Wirkung von Arzneimitteln verändern und sogar großen Schaden verursachen. Daher geht die gemeinsame kostenlose Patienten-Informationsveranstaltung von Kassenärztlicher Vereinigung (KV) Nordrhein und Apothekerverband Nordrhein e.V. am 8. Mai in Düsseldorf unter dem Titel "Zu viel Medizin?" der Frage nach, was bei der Einnahme verschiedener Arzneimittel zu beachten ist.

Helfen kann zum Beispiel ein systematischer Medikationsplan. Gesetzlich Versicherte, die über mehrere Wochen mindestens drei Medikamente gleichzeitig einnehmen, können mit ihrem Haus- oder Facharzt ein solches persönliches Verzeichnis über ihre einzunehmenden Arzneimittel erstellen. "Der Medikationsplan stellt eine maßgebliche Hilfe für eine erfolgreiche Therapie dar", sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorsitzender der KV Nordrhein. Damit der Plan auch von Kliniken und Apotheken aktualisiert werden kann, sollen die Angaben in Zukunft auch über die elektronische Gesundheitskarte verfügbar sein.

"Insbesondere bei der gleichzeitigen Einnahme von verschreibungspflichtigen und frei verkäuflichen Arzneimitteln ist es besonders wichtig, sich zu den in der Apotheke selbst gekauften Medikamenten persönlich beraten zu lassen", sagt Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. "Falls erforderlich, können sich die beiden Heilberufe, Arzt und Apotheker, auch eng abstimmen, beispielsweise wenn Wirkstoffe mit Wechselwirkungspotential ein gesundheitliches Risiko darstellen", so Preis.

Auch digitale Anwendungen wie Gesundheits-Apps können Patienten unterstützen. Welche Anwendungen sich besonders eignen, beantwortet Veronika Strotbaum, Referentin Telemedizin und mobile Anwendungen beim ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum.

Das Programm auf einen Blick

Moderation: Dipl.-Soz.päd. Jascha Habeck | Hörfunkjournalist Westdeutscher Rundfunk

Vorträge

Der Medikationsplan: Wichtige Hilfe für eine erfolgreiche Therapie
Dr. med. Frank Bergmann | Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein | Düsseldorf

Damit sie gut wirken - Arzneimittel richtig anwenden
Thomas Preis | Apotheker | Vorstandsvorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. | Düsseldorf

Gesundheits-Apps und mehr: Was können digitale Anwendungen?
Veronika Strotbaum | Referentin Telemedizin und mobile Anwendungen beim ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH | Bochum

Anschließend: Diskussionsrunde mit den Teilnehmern

Termin:
Mittwoch, 8. Mai 2019, 18 bis 20 Uhr

Ort:
KV Nordrhein
Haus der Ärzteschaft
Tersteegenstr. 9
40474 Düsseldorf

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Gemeinsame Pressemitteilung der KV Nordrhein und des Apothekerverbands Nordrhein