Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Ultraschall-Vereinbarung angepasst

03.12.2019 KVNO aktuell, Praxisinfos

Die Ultraschall-Vereinbarung wurde zum 1. Oktober 2019 bezüglich der Hygiene und Aufbereitung von Endosonographiesonden geändert. Die Partner des Bundesmantelvertrags haben dies beschlossen und damit klargestellt, dass Vertragsärzte neben dem Verfahren, das ein Hersteller in der Gebrauchsanweisung angibt, auch ein alternatives Verfahren zur Aufbereitung anwenden dürfen.

Vor der erstmaligen Inbetriebnahme von Endosonographiesonden muss sichergestellt sein, dass der Hersteller in der Gebrauchsanweisung mindestens ein wirksames und materialverträgliches Desinfektionsverfahren angegeben hat. Weil einige Hersteller das von ihnen benannte Verfahren als das einzig zulässige vorgeschrieben haben, wurde eine Klarstellung notwendig. Damit steht nun auch der Anwendung alternativer Desinfektionsverfahren nichts entgegen.