Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Hallo Baby: Beitritt der BKK Merck

03.12.2019 KVNO aktuell, Praxisinfos

Zum 1. Januar 2020 tritt die Betriebskrankenkasse (BKK) Merck dem Vertrag Hallo Baby zur Vermeidung von Frühgeburten und infektionsbedingten Geburtskomplikationen bei. Dies bedeutet, dass ab 1. Januar 2020 auch schwangere Versicherte der BKK Merck an dem Vertrag teilnehmen und die vereinbarten Leistungen, etwa ein Infektionsscreening von der 13. bis zur vollendeten 20. Schwangerschaftswoche, in Anspruch nehmen können. Für die Abrechnung und Vergütung der Leistungen gelten für die teilnehmenden Ärzte vertraglich vereinbarte Regelungen.