Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

DMP-ICD-Prüfung Bestandteil der Online-Testabrechnung

17.12.2019 DMP, Praxisinfos, Verträge

WICHTIG: DMP-Leistungen dürfen nur vergütet werden, wenn mindestens eine gesicherte ICD-10-Diagnose der seit 2017 veröffentlichten DMP-Kodierhilfe je DMP vollständig angegeben wurde.

Unterstützung bietet hierbei die Online-Testabrechnung im Arztportal, denn die DMP-ICD-10-Prüfung ist auch Bestandteil dieser Vorabprüfung. Das Regelwerksprotokoll der Testabrechnung weist Ihnen aus, für welche Patienten die erforderliche DMP-Kodierung noch nicht vollständig vorliegt, damit Sie dies bei Bedarf vor Abgabe der Echtabrechnung prüfen können. Neben der endstelligen korrekten Angabe der ICD-10 ist auch darauf zu achten, dass diese als gesichert „G“ angegeben ist.

Nach Abgabe der Echtabrechnung ist eine Korrektur von Diagnosen nach Vorgabe der Aufsichtsbehörden nicht mehr möglich und sich daraus ergebende Berichtigungen können nicht mehr zurückgenommen werden. Deshalb achten Sie auch wieder für das Quartal 4/2019 auf Vollständigkeit.