Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Psychotherapie: Stundenkontingente angehoben

05.09.2019 KVNO aktuell, Praxisinfos

Für die ambulante psychotherapeutische Behandlung von Menschen mit geistiger Behinderung steht mehr Zeit zur Verfügung. Der Bewertungsausschuss hat zum 1. Juli 2019 die neuen Stundenkontingente aus der Psychotherapie-Richtlinie in den EBM aufgenommen.

Damit ist es möglich, Bezugspersonen in die Therapie einzubeziehen, ohne dass dies zulasten des Stundenkontingents geht. In der Kurz- und Langzeittherapie von Menschen mit geistiger Behinderung können nun zusätzliche Kontingente für die Einbindung von Bezugspersonen beantragt werden.

Die GOP für die probatorische Sitzung (35150) sowie für die Psychotherapeutische Sprechstunde (35151) wurden zum 1. Juli 2019 im EBM angepasst.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz