Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Aktuelle Fragen an die Serviceteams – und deren Antworten: TSVG-Terminvermittlung

27.06.2019 KVNO aktuell

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist am 11. Mai 2019 in Kraft getreten. Mit dem Gesetz soll vor allem die Terminvergabe für gesetzlich versicherte Patienten beschleunigt werden. Die Regelungen dazu werfen Fragen auf – hier finden Sie die Antworten.

Wer muss Termine melden?

Betroffen sind vier Gruppen:

  • alle Facharztgruppen n psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten für Psychotherapie-Sprechstunden, Akutbehandlung und Probatorik
  • Hausärzte für einmalige, dringende Untersuchungen
  • Kinder- und Jugendmediziner für einmalige, dringende Untersuchungen und Früherkennungsuntersuchungen
Gilt diese Anzahl der zu meldenden Termine je Praxis oder je Arzt?

Diese Anzahl gilt je Arzt.

Wenn ich als Psychotherapeut einen Termin für Akutbehandlung/Probatorik melde, ist das ja nur der Anfang einer Terminserie. Muss ich trotzdem für jeden Monat einen Termin melden?

Ja. Sollte ein von Ihnen gemeldeter Termin zur Akutbehandlung/Probatorik gebucht werden und sich dann herausstellen, dass dieser auch bei Ihnen durchgeführt wird, können Sie entsprechend gemeldete Termine für die nächsten Monate löschen.

Muss ich als Hausarzt auch Termine melden, wenn ich eine offene Sprechstunde anbiete?

Ja. Von der Terminservicestelle (TSS) können nur konkrete Termine vermittelt werden. Welchen Termin Sie melden, hängt von der Organisation Ihrer offenen Sprechstunde ab. Eventuell ist es eine Option für Sie, wenn Sie uns einen Termin zu Beginn der offenen Sprechstunde melden.

Was ist, wenn ich krank werde oder Urlaub habe? Muss ich gemeldete Termine trotzdem wahrnehmen?

Noch nicht gebuchte Termine können Sie im eTerminservice löschen. Bereits gebuchte Termi­ne sagen Sie bitte beim Patienten ab, so wie Sie das bei Ihren eigenen Patienten handhaben. Während der Urlaubszeit oder einer längeren Krankheit brauchen Sie keine Termine zu melden.

Wie erfahre ich von einer Terminvergabe?

Entweder ruft der Patient in der Praxis an und bestätigt den Termin, oder die Praxis kann eine Nachricht per E-Mail oder Fax erhalten. Dazu wählen Sie im eTerminservice den Punkt Praxisdaten aus, scrollen herunter und klicken neben der Praxisanschrift den Stift an. Es öffnet sich ein neues Feld. In der Mitte des Formulars können Sie den Benachrichtigungskanal per E-Mail oder per Fax hinterlegen. Wichtig: Klicken Sie Fax oder E-Mail an, um die Auswahl zu bestätigen.

Muss ich die Eintragung im eTerminservice selbst machen?

Nein. Dies kann auch etwa durch das Praxispersonal erfolgen. Dafür geben Sie im Portal diese Anwendung für einen Mitarbeiter frei. Der Arzt oder Psychotherapeut kann nach der Anmeldung im Portal auf der Startseite unter dem Punkt Ihr Profil einen Zugang für Medizinische Fachangestellte anlegen und verwalten.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz