Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Pille und Co. länger auf Kassenrezept

27.06.2019 Gesundheitstipps, KVNO aktuell, Praxisinfos

Seit 1. April 2019 gibt es die Pille und andere Verhütungsmittel wie z. B. die Spirale bis zum 22. Geburtstag und damit zwei Jahre länger auf Kassenrezept.

Die höhere Altersgrenze gilt ebenfalls für die EBM-Leistungen Einlegen, Wechseln oder Entfernung eines Intrauterinpessars (GOP 01830) sowie für die subkutane Applikation eines Depot-Kontrazeptivums (GOP 01832), die noch angepasst werden müssen. Bei Redaktionsschluss stand die Zustimmung des Ministeriums noch aus.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz