Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Aktuelle Fragen an die Serviceteams – und deren Antworten: DMP-Einschreibungen und -Leistungen

09.05.2019 DMP, KVNO aktuell

Ärztinnen und Ärzte dürfen Leistungen aus Disease-Management-Programmen (DMP) nur dann abrechnen, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört neben der Angabe einer gesicherten DMP-Diagnose, dass die Patienten korrekt in das jeweilige DMP eingeschrieben sind. Dazu sind bei den Serviceteams viele Fragen eingegangen. Unsere Antworten auf die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wann müssen Teilnahmeerklärungen und die Dokumentationsdaten an die Datenstelle übermittelt werden?

Teilnahmeerklärungen und Dokumentationen übermitteln Sie bitte spätestens zehn Tage nach dem Untersuchungs- bzw. Dokumentationstag an die Datenstelle. Es ist nicht vertragskonform, die gebündelten Unterlagen von allen im Quartal behandelten DMP-Patienten erst am Quartalsende zu übermitteln.

Wir haben das Schreiben zu fehlenden DMP-Einschreibungen erhalten. Bei den aufgeführten Patienten haben wir eine falsche SNR abgerechnet. Können Sie das bei der Ihnen aktuell vorliegenden Abrechnung ändern?

Ja. Bitte reichen Sie uns schriftlich ein, welche Änderungen wir vornehmen sollen.

Wir haben das Schreiben zu fehlenden DMP-Einschreibungen bekommen, aber alle aufgeführten Patienten sind schon seit Jahren eingeschrieben. Wie gehen wir damit um?

Die KV Nordrhein erhält die Daten von den Krankenkassen. Wir gleichen diese mit der Abrechnung ab. Sollten hier Unstimmigkeiten zu den Einschreibungen vorliegen, setzen Sie sich bitte mit der jeweiligen Krankenkasse in Verbindung, um den Einschreibestatus zu klären. Dazu haben wir in unserem Internet-Angebot eine Übersicht mit Ansprechpartnern der Krankenkassen hinterlegt. Infos finden Sie unter kvno.de |

Wie können wir als DSP-Praxis sicher sein, dass ein Patient im DMP eingeschrieben ist, wenn auf der Überweisung kein Hinweis auf DMP-Teilnahme vermerkt ist?

Die überweisende Praxis teilt die DMP-Teilnahme und das jeweilige DMP-Programm auf der Überweisung mit. Sollte keine Angabe auf der Überweisung vermerkt sein, empfehlen wir Ihnen, mit der überweisenden Praxis Kontakt aufzunehmen und den Einschreibestatus zu klären. Diese Auskunft erteilt auch die Krankenkasse.

Werden die DMP-Leistungen für die aufgeführten Patienten aus den Listen gestrichen?

Eine Honorarberichtigung erfolgt erst, wenn der Patient oder die Patientin im vorangegangenen Quartal bereits in der Übersicht aufgeführt war und zwischenzeitlich nicht erneut eingeschrieben wurde. Patienten und Leistungen, die von einer Berichtigung betroffen sind, werden nur im Regelwerksprotokoll im KVNO-Portal angezeigt.

Wir haben den Einschreibestatus mit der Krankenkasse geklärt. Die Kasse hat uns jetzt eine Bestätigung zukommen lassen, dass der Patient eingeschrieben ist. Was machen wir damit?

Erst wenn Leistungen laut Regelwerksprotokoll bei einem Patienten berichtigt wurden, wird die Bestätigung der Kasse wichtig. Legen Sie dann Widerspruch gegen den Abrechnungsbescheid ein und fügen Sie die schriftliche Bestätigung der Kasse bei.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz