Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Adalimumab-Biosimilars: Viele Patienten umgestellt

15.03.2019 KVNO aktuell, Verordnungsinfos

Biosimilars werden in Nordrhein gut angenommen. Das zeigen die Verordnungsdaten für Dezember. Demnach haben 40 Prozent der Praxen, die Adalimumab verschreiben, Biosimilars verordnet. Insgesamt wurde gut ein Viertel der Patienten im Dezember auf Biosimilars eingestellt.

Dies entspricht auch der aktuellen Einschätzung beispielsweise des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI). Dieses geht davon aus, dass zugelassene Biosimilars grundsätzlich so eingesetzt werden können wie das Original. Dies beinhaltet nach PEI-Angaben sowohl Patienten, die vorher keine Biologika erhalten haben, als auch Patienten, die zuvor das Referenzprodukt bekommen haben. In sogenannten Switch-Studien konnte für biologische Arzneimittel gezeigt werden, dass ein Wechsel von Original auf Biosimilar möglich ist.

Preisübersicht Adalimumab-Biosimilars

Jeweils 40mg

Handelsname Anbieter Packung mit
2 FS (N1)
Preisvorteil
vs. Original
Packung mit
6 FS (N3)
Preisvorteil
vs. Original
Humira (Original) Abbvie 1.911,47 €   5.324,49 €  
Amgevita (Biosimilar) Amgen 1.172,30 € 38 % 3.420,27 € 35 %
Hulio (Biosimilar) Mylan 1.144,64 € 40 % 3.354,43 € 37 %
Hyrimoz (Biosimilar) Sandoz/Hexal 1.144,65 € 40 % 3.354,43 € 37 %
Imraldi (Biosimilar) Biogen 1.144,64 € 40 % 3.354,43 € 37 %

FS = Fertigpritze
Preise Lauertaxe 1. Februar 2019

Seit Mitte Oktober 2018 sind die ersten Adalimumab-Biosimilars verfügbar. Die Biosimilars sind in denselben Indikationen wie das Originalpräparat zugelassen, jedoch etwa 40 Prozent günstiger als Humira.

Die Krankenkassen und die KV Nordrhein empfehlen, die Biosimilars aus wirtschaftlichen Gründen zu bevorzugen. Nach Aussage der Krankenkassen in Nordrhein sollen Biosimilars auch dann favorisiert werden, wenn das Originalprodukt Humira in einem sogenannten Open-House-Vertrag rabattiert wurde. Die Biosimilarquoten für die TNFalpha-Inhibitoren bei den fachärztlichen Internisten und den Dermatologen wurden entsprechend auf 66 bzw. 56 Prozent angehoben.

HON

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft informiert in einem online abrufbaren Leitfaden über den Einsatz der Biosimilars

 

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz