Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Versorgungsstärkungsverträge: Abrechnung ab Antragstellung

07.02.2018 Praxisinfos

Zum 1. Januar 2018 hat die KV Nordrhein mit der AOK Rheinland/Hamburg, der Kaufmännischen Krankenkasse – KKH, der DAK-Gesundheit und der Techniker Krankenkasse (TK) neue Verträge geschlossen. Ärzte, die mitmachen möchten, müssen eine Teilnahmeerklärung (Anlage 2 des jeweiligen Vertrags) ausfüllen und an ihre zuständige Bezirksstelle senden.

Da zurzeit sehr viele Teilnahmeanträge bei der KV Nordrhein eingehen, gilt für das erste Quartal 2018 folgende Regelung: Sobald Ärzte den Antrag bei der Bezirksstelle eingereicht haben, dürfen sie die Leistungen abrechnen. Sie müssen ausnahmsweise nicht erst auf die Abrechnungsgenehmigung warten, da die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Die Patientenmappen sind inzwischen verfügbar und können ab sofort beim Formularversand bestellt werden.

Drucken