Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

GOÄ der Unfallversicherung aktualisiert

21.12.2018 Honorar, KVNO aktuell, Praxisinfos

Im Leistungs- und Gebührenverzeichnis der gesetzlichen Unfallversicherung (UV-GOÄ) gibt es einige Änderungen, die zum 1. Januar 2019 gelten. Sie betreffen nicht nur die Gebührenerhöhung, sondern definieren zudem bisher unklare Beschreibungen neu.

Eine höhere Vergütung konnte für die Berichtsgebühr zu Nummer 110 für den Formtext F 1100 „Auskunft Behandlung“ erreicht werden. Diese wurde auf dieselbe Höhe angepasst wie für den Verlaufsbericht F 2100 nach Nummer 115 und beträgt somit künftig 11,12 Euro statt bisher 8,94 Euro.

Neue Beschreibungen

Neu beschrieben wurde die Nummer 2005, die die Versorgung von großen und/oder stark verunreinigten Wunden definiert. Bei verschiedenen Verfahren vor der Clearingstelle auf Bundesebene hat sich gezeigt, dass die Leistungslegende zu dieser Nummer unklar war und zu Auslegungsschwierigkeiten geführt hat. Durch die neugefasste Leistungslegende soll Klarheit für Unfallversicherungsträger und Ärzte herbeigeführt werden.

Ebenfalls angepasst wurden die Nummern 448, 448a und 449. So bestand bislang eine Einschränkung dahingehend, dass diese postoperativen Überwachungen nur dann abgerechnet werden konnten, wenn sie im Zusammenhang mit zuschlagsfähigen Eingriffen der Nummern 442 bis 445 erhoben wurden. Diese Einschränkung ist nicht mehr sinnvoll und kann daher weggefallen.

Eine weitere Klarstellung ist bei den Nummern 4815 und 4850 zu histologischen und zytologischen Untersuchungen erfolgt. Dies gilt auch für die Ergänzungen zu Nummer 135a (Nachsorgebericht Hautkrebs BK-Nummer 5103).

Zudem haben die Vertragspartner die Nummern 4 und 5 sowie 9 und 10 angepasst. Hier bestand in den Leistungslegenden noch eine Unterscheidung nach Samstagen ab 12 Uhr. Die Regelung stammte aus Zeiten, in denen eine unfallmedizinische Bereitschaft an Samstagen und Sonntagen vorgeschrieben war. Diese ist seit 2011 weggefallen, sodass eine Anpassung der entsprechenden Leistungslegenden angezeigt war.