Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

20. Praxisbörsentag der KV Nordrhein: Kreis Kleve wirbt erneut um Ärztenachwuchs

03.05.2018 Pressemitteilungen

Fast jeder dritte Hausarzt im Rheinland ist aktuell über 60 Jahre alt und wird in naher Zukunft einen Nachfolger für seine Praxis suchen. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein, zu deren Aufgaben die Sicherstellung der ambulanten Versorgung in Nordrhein zählt, unterstützt niedergelassene Mediziner dabei, Nachfolger für ihre Praxis zu finden – und zunehmend auch Landkreise und Kommunen bei ihrem Versuch, Versorgungslücken zeitnah zu schließen.

Ein Mittel dabei ist, den ärztlichen Nachwuchs direkt zu kontaktieren – zum Beispiel auf den nordrheinischen „Praxisbörsentagen“, auf denen niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten Kontakt mit Interessenten für ihre Praxen, aber auch mit Vertretern der für sich werbenden Kommunen aufnehmen können. Am Samstag, den 5. Mai 2018, findet bereits die 20. Ausgabe dieser Kontaktbörse statt, die zugleich eine große Informationsveranstaltung ist.

„Immer mehr Landkreise und Kommunen haben erkannt, dass sie selbst wichtige Beiträge für die Nachwuchsgewinnung und damit für die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung vor Ort leisten können“, sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein. „Dabei geht es um Kontaktaufnahme, attraktive Rahmenbedingungen und konkrete Förderung, beispielsweise von Hospitationen zum Kennenlernen einer Region – wie im Kreis Kleve.“

Kreis Kleve präsentiert sich als attraktive Region

Der Kreis zählt seit längerem zu den besonders engagierten Regionen bei der Werbung um den Mediziner-Nachwuchs und wird sich schon zum zweiten Mal nach 2016 im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft als attraktives Niederlassungsziel präsentieren.

„Wir freuen uns, den Kreis Kleve auf dem Praxisbörsentag der KV Nordrhein erneut präsentieren zu können. Die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Kreisgebiet auch in der Zukunft ist das erklärte Ziel", sagt Wolfgang Spreen, Landrat des Kreises Kleve. "Unsere Hospitationsförderung für Ärztinnen und Ärzte ist dabei ein wichtiger Mosaikstein."

Der seit 2008 zwei Mal jährlich stattfindende Praxisbörsentag ist ein wichtiger Baustein innerhalb der Angebote, mit denen die KV Nordrhein dem vor allem in ländlichen Regionen spürbaren Arztmangel entgegenwirkt. Auf Inseraten können Praxisinhaber und interessierte Einsteiger vermerken, wo und wann sie eine Praxisabgabe beziehungsweise -übernahme planen. Da die Nachfolgersuche immer schwieriger und langwieriger wird, setzt der Praxisbörsentag bewusst auf den persönlichen Kontakt und das direkte Kennenlernen der Protagonisten. Zudem informieren Experten der KV über die Phasen einer Praxisabgabe oder -übernahme sowie das gesamte Beratungsangebot. Der jüngste Praxisbörsentag im Oktober 2017 in Köln verzeichnete über 400 Besucher.