Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Beliebtes Forum: Erfolgreicher 20. Praxisbörsentag in Düsseldorf

07.05.2018 Pressemitteilungen

Rund 300 Besucher sorgten am Samstag, den 5. Mai, für eine erfolgreiche 20. Auflage des Nordrheinischen Praxisbörsentages der KV Nordrhein und ein gut gefülltes Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf. Wer eine Praxis abgeben oder übernehmen will, hatte Gelegenheit, entweder die „Wunschpraxis“ im Rheinland oder einen geeigneten Praxis-Nachfolger zu suchen – rund 300 Anzeigen, erstmals vollständig digital über die KV Börse erzeugt, fanden große Beachtung.

Eine Vielzahl nützlicher Informationen gab es für die Teilnehmer rund um das Thema Niederlassung, Abrechnungen und Praxis-IT. Die größte Beachtung fanden einmal mehr die Stellwände mit den Schlagwörtern „Suche“ und „Biete“, auf denen Praxisabgeber und Niederlassungsinteressierte ihre Angebote austauschen konnten – erste Kontakte wurden zum Teil schon während des Praxisbörsentages geknüpft.

„Ich freue mich sehr über den Erfolg unseres Praxisbörsentags. Er ist zu einer wichtigen Institution geworden und dient dazu, unsere Mitglieder, insbesondere natürlich mögliche Nachfolgerinnen und Nachfolger für unsere Niedergelassenen, unbürokratisch und umfassend zu informieren. Die Mischung macht’s“, sagte Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein. Er eröffnete die Veranstaltung mit einem Vortrag zum Status Quo der ambulanten Versorgung im Rheinland und betonte, dass „Starthilfen“ wie auf dem Praxisbörsentag immer wichtiger würden: „Einstieg in die Niederlassung und die Übernahme von Praxen sind heute längst nicht mehr selbstverständlich – auch, weil immer mehr Nachwuchsmediziner zunächst den Wunsch haben, als Angestellte zu arbeiten.“ 

Das Foto zeigt Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve mit seiner Mitarbeiterin Nathalie Tekath-Kochs und Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein

Werbung für den Standort Kleve (v.l.n.r.): Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve mit seiner Mitarbeiterin Nathalie Tekath-Kochs und Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein

Bereits zum zweiten Mal nach 2016 war der Kreis Kleve wieder mit einem eigenen Stand auf dem Praxisbörsentag vertreten und präsentierte sich den anwesenden Ärzten und Psychotherapeuten als attraktive Niederlassungsregion. Zugleich bewarb der Kreis sein eigenes Hospitationsprogramm: Er fördert ein- bis vierwöchige Hospitanzen von angehenden Niedergelassenen in Arztpraxen, deren Inhaber in den nächsten drei Jahren einen Nachfolger suchen, mit bis zu 8000 Euro. „Wir haben uns sehr über die Möglichkeit gefreut, beim Praxisbörsentag dabei sein zu können und haben erneut viele gute Gespräche geführt“, sagte Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Kreises Kleve.

Vorträge der Veranstaltung