Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Bessere Vergütung für Knochendichtemessung

19.12.2018 Honorar, KVNO aktuell, Praxisinfos

Für osteodensitometrische Untersuchungen erhalten Ärzte ab 1. Januar 2019 mehr Geld. Die Vergütung steigt von rund 17 auf 29 Euro. Das hat der Bewertungsausschuss beschlossen.

Die Bewertung der osteodensitometrischen Untersuchung I und II im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) wird entsprechend angepasst: Die Punktzahl der Gebührenordnungspositionen (GOP) 34600 und 34601 wird zum 1. Januar von 161 Punkte auf 268 angehoben.

Zur Finanzierung der Höherbewertung der GOP 34600 wird die morbiditätsbedingte Gesamtvergütung entsprechend erhöht. Die Honorierung der GOP 34601 erfolgt schon jetzt extrabudgetär. Die Verhandlungen über die Finanzierung laufen derzeit noch.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz