Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Anhebung der Sozialpsychiatrie-Pauschalen zum 1. Januar 2019

30.11.2018 KVNO aktuell, Praxisinfos

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV Spitzenverband haben sich darauf verständigt, die Vergütung der Sozialpsychiatrie- Pauschalen zum 1. Januar 2019 um 14,1 Prozent anzuheben.

Mit den nordrheinischen Krankenkassen/-verbänden konnte sich die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein darauf einigen, dass die Pauschalen auch in Nordrhein angehoben werden. Ab 1. Januar 2019 werden diese wie folgt vergütet:

  • 186,00 Euro für den 1. bis 512. Behandlungsfall
  • 139,50 Euro ab dem 513. Behandlungsfall

Dies bedeutet, dass auch die bislang vereinbarte, abweichende Abstaffelungsregelung in Nordrhein fortgeführt wird. Weitere Änderungen gibt es nicht.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz