Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Früherkennung der Tyrosinämie seit 1. Juli Kassenleistung

04.09.2018 Honorar, KVNO aktuell, Praxisinfos

Die Vergütung für die Früherkennung der Tyrosinämie Typ I steht fest. Damit kann der Test seit 1. Juli 2018 im Rahmen des Neugeborenen-Screenings durchgeführt werden. Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte die seltene erbliche Stoffwechselerkrankung Tyrosinämie Typ I in das Neugeborenen-Screening aufgenommen. Es soll erkrankte Kinder frühzeitig identifizieren und einen unverzüglichen Therapiebeginn ermöglichen.

Für die Erweiterung der Früherkennungsuntersuchung auf eine Tyrosinämie mittels Tandem-Massenspektroskopie hat der Bewertungsausschuss die Vergütung der Gebührenordnungsposition (GOP) 01724 neu festgelegt. Die GOP ist seit 1. Juli 2018 mit 147 Punkten bewertet (alt: 117 Punkte).