Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Neue Liste zu den Abrechnungsbegrenzungen der kardiologischen Funktionsanalysen

11.01.2018 Honorar, Praxisinfos

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat eine neue Übersichtsliste zu den Abrechnungsbegrenzungen der kardiologischen Funktionsanalysen veröffentlicht. Bei den neuen Leistungen der Funktionsanalyse im kardiologischen Bereich gibt es Begrenzungen bei der Abrechnung. Die Gebührenordnungspositionen 04411, 04413 bis 04416, 13571 und 13573 bis 13576 sind in der Regel nur fünf Mal im Krankheitsfall abzurechnen. Jedoch gilt diese Begrenzung nicht bei einer gleichzeitig stattfindenden Strahlentherapie. Um dies korrekt abzurechnen, müssen die Ärzte die Buchstaben „J“ oder „K“ in die Abrechnung und den jeweiligen ICD-Code einsetzen.

Drucken