Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Neuer Vertrag mit der TK zum 1. Januar 2018 zur Verbesserung der patientenorientierten Versorgung

05.01.2018 Verträge

Die KV Nordrhein und die Techniker Krankenkasse (TK) haben zum 1. Januar 2018 einen neuen Vertrag über die Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung vereinbart. Der bisherige Betreuungsstrukturvertrag wird dadurch ersetzt.

Vergleichbare Versorgungsstrukturverträge gibt es zum 1. Januar 2018 auch mit der AOK Rheinland/Hamburg, der KKH Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) und der DAK-Gesundheit. Zu weiteren Informationen bezgüglich dieser Verträge gelangen Sie weiter unten. Bitte beachten Sie, dass es für die Verträge jeweils eigene Teilnahmeerklärungen gibt.

Der Vertrag mit der TK beinhaltet sogenannte Vergütungs- und Aufwandspauschalen, die teilnehmende Ärzte und Psychotherapeuten quartalsweise für den zusätzlichen Behandlungsaufwand von Patienten mit multimorbiden bzw. langwierigen Erkrankungen abrechnen können. Fortgeführt wird die Förderung der Haus- und Pflegeheimbesuche. Sämtliche Leistungen werden extrabudgetär bezahlt.
Zu den Besonderheiten dieses Vertrags zählen:

  • ein Teilnahmeverfahren für Ärzte/Psychotherapeuten und Versicherte,
  • eine Einschreibepauschale für die Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen,
  • Unterstützungsangebote zur Arzneimitteltherapie sowie
  • eine „Überweisungssteuerung zur Verbesserung der medizinischen Versorgung“.

Teilnahme und Patienteninfos

Für die Teilnahme an den neuen Verträgen ab 1. Januar 2018 müssen Patienten nach Information und Aufklärung durch den Arzt bzw. Psychotherapeuten zuerst die Teilnahmeerklärung unterzeichnen. Diese senden die teilnehmenden Praxen bitte anschließend an die jeweils zuständige Bezirksstelle der KV Nordrhein. Eine Kopie erhält der Versicherte für die Patientenmappe, eine Kopie verbleibt in der Praxis. Die Teilnahme der Versicherten sollte in der Patientenakte separat gekennzeichnet werden.

Die Teilnahme an den bisherigen Betreuungsstrukturverträgen endet für Ärzte, Psychotherapeuten und Versicherte automatisch zum 31. Dezember 2017. Ab 1. Januar 2018 können keine Leistungen nach den alten Verträgen mehr abgerechnet und vergütet werden.

Das Teilnahmeformular steht ab sofort bereit und kann ausschließlich beim Formularversand über den Bestellschein angefordert werden. Die Patientenmappen können teilnehmende Praxen ebenfalls demnächst beim Formularversand bestellen. Alle übrigen Unterlagen, zum Beispiel die Patienteninformationen oder Dokumentationen zum Medikationsplan, stehen derzeit ausschließlich auf der Homepage zur Verfügung.

Teilnahmeerklärungen für Patienten ab 8. Januar 2018 verfügbar

Die Teilnahmeerklärungen für Versicherte der TK, die an dem neuen Vertrag mit der TK teilnehmen möchten, stehen ab Montag, dem 8. Januar 2018, beim Formularversand zur Verfügung und können ab sofort über den Bestellschein angefordert werden. Bitten beachten Sie, dass die Einschreibung der Patienten nur über diese Formulare im Original möglich ist.

 

Mit der AOK Rheinland/Hamburg, der KKH Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) und der DAK-Gesundheit hat die KV Nordrhein zum 1. Januar 2018 neue Versorgungsstärkungsveträge vereinbart.

Drucken