Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Numerus Clausus im Medizinstudium

19.12.2017 Pressemitteilungen

Zur heutigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Rechtmäßigkeit des Numerus Clausus im Medizinstudium erklärt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein:

Das Foto zeigt Dr. med. Frank Bergmann; Foto: Hanne Engwald, KVNO

Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein; © Hanne Engwald, KVNO

„Ich begrüße es, dass die Zugangsvoraussetzungen für das Fach Humanmedizin reformiert werden müssen. Es ist richtig und wichtig, die Studienplatzvergabe in der Medizin künftig nach vergleichbaren und einheitlichen Kriterien zu gestalten. Ich hoffe, dass Bund und Länder angesichts des absehbar immer größer werdenden Nachwuchsmangels zeitnah Lösungen finden, die den Zugang erleichtern und mehr junge Menschen für die Medizin und damit auch für die Versorgung gewinnen. Zählen sollte neben der Abiturnote zum Beispiel Berufserfahrung in der medizinischen Versorgung – etwa als Rettungssanitäter oder Pflegekraft. Für die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten brauchen wir die dafür geeignetsten Medizinerinnen und Mediziner – und das sind eben nicht zwangsläufig die mit dem besten Notendurchschnitt.“

Drucken