Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

BKKen: Rheumavertrag verlängert

27.10.2017 KVNO aktuell, Praxisinfos, Verträge

Der Vertrag zur Behandlung von Rheumapatienten mit dem Landesverband der Betriebskrankenkassen (BKKen) wird bis 31. Oktober 2018 verlängert. Teilnehmende Ärzte können eingeschriebene Patienten somit ein weiteres Jahr auf Basis dieses Vertrags behandeln.

Die bisherigen Regelungen gelten unverändert weiter. Teilnehmen können nach wie vor Versicherte mit einer gesicherten Diagnose zur rheumatoiden Arthritis, Spondyloarthritiden oder Systemerkrankungen des Bindegewebes. Hausärzte und internistische Rheumatologen dürfen Patienten nach den Regelungen des Rheumavertrags behandeln, sofern sie die hierfür erforderlichen Voraussetzungen gegenüber der KV Nordrhein nachgewiesen und ihre Teilnahme erklärt haben.

Rheumavertrag endete zum 31. Oktober 2018