Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Anti-D-Immunglobulin zur Rhesusprophylaxe

01.09.2017 KVNO aktuell, Verordnungsinfos

Zur sofortigen Anwendung im Notfall kann Anti-D-Immunglobulin zur Rhesusprophylaxe (etwa Rhophylac, Rhesonativ) als Sprechstundenbedarf verordnet werden. Dies kann zum Beispiel bei einer „missed abortion“ nötig sein. Die Verordnung erfolgt auf einem Kassenrezept als Sprechstundenbedarf. Bei einer geplanten Prophylaxe, etwa anlässlich einer Hausgeburt, können Ärzte das Anti-D-Immunglobulin auf den Namen der Patientin zulasten der jeweiligen Krankenkasse verordnen.

HON