Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Übersicht Influenza-Impfung 2017/2018 in Nordrhein

01.09.2017 KVNO aktuell, Verordnungsinfos

Für die Impfsaison 2017/2018 gelten weiterhin die Rabattverträge. Die KV Nordrhein empfiehlt daher, für Standard- und Indikationsimpfungen erneut die Ausschreibungsimpfstoffe Influvac mit feststehender Kanüle bzw. Afluria ohne Kanüle unter dem jeweiligen Handelsnamen jeweils als 10er-Packungen zu verordnen, um möglichen Regressanträgen der Krankenkassen vorzubeugen. In medizinisch begründeten Einzelfällen können auch andere Grippeimpfstoffe verordnet werden. Eine präferenzielle Empfehlung der STIKO für den nasalen Impfstoff liegt nicht vor.

Praxen haben etwa die Hälfte ihres Saisonbedarfes für die beiden Grippeimpfstoffe vorbestellt. Die Apotheken sind schon im August beliefert worden. Weitere Dosen können nach Bedarf während der laufenden Grippesaison bezogen werden. Bei Satzungsleistungen, die einzelne Kassen zusätzlich zur Pflichtleistung anbieten, wird der Impfstoff auf den Namen des Patienten verordnet. Praxen brauchen in diesem Fall nicht vorrangig Influvac oder Afluria zu wählen.