Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Nachholimpfungen bei über 18-Jährigen

23.06.2017 KVNO aktuell, Verordnungsinfos

Die Schutzimpfungs-Richtlinie sieht vor, dass Versicherte Anspruch auf die Nachholung von Impfungen und die Vervollständigung des Impfschutzes haben. Bei Jugendlichen sollte dies spätestens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr geschehen. Der Impfstoff wird dann über den Sprechstundenbedarf (SSB) verordnet. Wenn die Nachholung oder Vervollständigung der Impfung ausnahmsweise nach dem vollendeten 18. Lebensjahr erfolgt, kann der Impfstoff jedoch auch über den SSB verordnet werden. Dies kann zum Beispiel bei der HPV-Impfung der Fall sein.

HON