Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Achtung: Kassen kündigen Prüfungen an

23.06.2017 KVNO aktuell, Verordnungsinfos

Die Krankenkassen in Nordrhein haben angekündigt, bestimmte Verordnungen von Sprechstundenbedarf verstärkt auf Unzulässigkeit zu prüfen. Betroffen sind Verbände für die Wundversorgung und Glukose-Tests.

Die Verordnung moderner Wundversorgung ist im SSB nur sehr eingeschränkt möglich. Neben dem klassischen Verbandmaterial darf in Nordrhein nur Hydrocolloid-Verbandmaterial über den Sprechstundenbedarf bezogen werden. Andere Materialien der modernen Wundversorgung wie zum Beispiel Alginate, Schaumverbände oder Hydrogele sind nicht zulässig.

Der orale Glukose-Toleranztest sollte als Glukose bzw. Glukose-Monohydrat von der Apotheke in Einzelportionen (Tütchen) abgefasst werden. Aus wirtschaftlichen Gründen können Fertiglösung nur in medizinisch begründeten Einzelfällen im Sprechstundenbedarf verordnet werden, zum Beispiel beim gewichtsadaptierten Test bei Kindern.

HON