Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Vier Grundregeln für die Zusammenarbeit

23.06.2017 KVNO aktuell, Praxisinfos

Bei allen Kooperationen, die Ärzte eingehen, gilt grundsätzlich: Das Patientenwohl und die Wahrung der ärztlichen Unabhängigkeit müssen gesichert sein. Um nicht in den Verdacht der Korruption zu geraten, sollten Sie folgende vier Regeln beachten:

1. Äquivalenz von Leistung und Gegenleistung

Die ärztliche Leistung und die dafür erbrachte Gegenleistung sollten in einem „angemessenen“ Verhältnis stehen. Bei Zah­lungen an Ärzte darf es sich ausschließ­lich um das Entgelt im Rahmen von Verträgen handeln, die allein ärztliche Leistungen zum Inhalt haben und nicht die Verordnungs- oder Therapieentscheidung beeinflussen. Gerade bei der Frage, ob die Vergütung angemessen ist, kann es zu Abgrenzungsschwierigkeiten kommen. Was ist angemessen und welche Vergleichsgröße wird herangezogen – der Einheitliche Bewertungsmaßstab, diagnosebezogene Fallpauschalen, die GOÄ oder Vergütungstabellen für angestellte Ärzte? Hier kommt es auf die individuelle Fallgestaltung an.

2. Trennung von ärztlicher Leistung und Zuwendung

Entgeltliche oder unentgeltliche Zuwendungen an Ärzte dürfen nicht mit dem Kauf von Waren oder dem Verordnungs- und Therapieverhalten gekoppelt sein. Sie sind verboten, wenn dadurch die medizinische oder therapeutische Entscheidung beeinflusst werden soll.

3. Transparenz der Finanzflüsse

Wichtig ist, dass Sie jedes Vorgehen nachvollziehbar gestalten. So sollte die Höhe der gezahlten Gelder nebst der Kalkulation bei der Vertragserstellung erfasst werden. Dies gilt auch für Kooperationen mit Kollegen, zum Beispiel im Rahmen einer Berufsausübungsgemeinschaft. In Zweifelsfragen hilft der Gang zum Anwalt, um unnötige Risiken zu vermeiden. Zu empfehlen ist ein Fachanwalt für Medizinrecht.

4. Dokumentation aller Formen der Zusammenarbeit

Kooperationsvereinbarungen sollten schriftlich und vollständig dokumentiert werden, einschließlich der Berechnung der Finanzflüsse. So sind ordnungsgemäß vollzogene und rechtlich nicht zu beanstandende Geschäftsverbindungen jederzeit nachvollziehbar.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz