Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Real-Time-Messgerät: Anleitung wird vergütet

21.03.2017 KVNO aktuell, Praxisinfos

Die Anleitung eines Patienten zur Handhabung eines Real-Time-Messgerätes zur kontinuierlichen interstitiellen Glukosemessung wird ab 1. April 2017 über den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) vergütet. Die neue Leistung kann von Hausärzten, Internisten und Kinder- und Jugendmedizinern mit besonderer Qualifikation abgerechnet werden. Patienten mit insulinpflichtigem Diabetes mellitus haben seit dem 8. März 2017 unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf ein Real-Time-Messgerät zur kontinuierlichen interstitiellen Glukosemessung.

Abrechnen können sie Hausärzte und Internisten (GOP 03355 bzw. 13360) sowie Kinder- und Jugendmediziner (GOP 04590) jeweils mit besonderer Qualifikation. Die Vergütung für vollendete zehn Minuten beträgt 7,58 Euro (72 Punkte).

Insgesamt kann die Leistung bis zu zehn Mal im Krankheitsfall angesetzt werden, zum Beispiel für die Schulung des Patienten. Ärzte können die Anleitung des Patienten auch teilweise an das Praxispersonal delegieren. Die Verhandlungen über die extrabudgetären Finanzierungen sind noch nicht beendet. Wir werden in Kürze über die Ergenbisse berichten.