Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

„Ist Diabetes heilbar?“: Experten der KV Nordrhein informieren in Kooperation mit der VHS Köln

18.04.2016 Gesundheitstipps, Pressemitteilungen

Mit der Diagnose „Diabetes“ werden in NRW immer mehr Menschen konfrontiert. Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit ist die Anzahl der Diabetiker hierzulande zwischen 2005 und 2013 um 39 Prozent gestiegen. Insgesamt werden in NRW rund 1,4 Millionen Menschen aufgrund einer Typ-2- Diabetes-Diagnose ambulant behandelt (Stand 2013). In vielen Fällen bedeutet das: täglich Insulin spritzen oder Tabletten nehmen.

Viele Patienten könnten ihren Diabetes aber auch ohne Medikamente in den Griff bekommen. Für wen das gilt und wie das im Alltag aussehen kann, erfahren Interessierte bei der Veranstaltung „Ist Diabetes heilbar? Die Zuckerkrankheit in den Griff bekommen“ am 27. April 2016 von 18 bis 19.30 Uhr im FORUM Volkshochschule, Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29 bis 33, in Köln.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Organisiert wird die Veranstaltung von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein in Zusammenarbeit mit der VHS Köln.

Im Vortrag des Kölner Allgemeinmediziners Dr. med. Frieder Hutterer erfahren die Gäste, weshalb es wichtig ist, als Diabetiker aktiv zu werden – vor allem, um riskante Folgeerkrankungen zu vermeiden. Auf spezielle Behandlungsmöglichkeiten und Therapiewege durch neue Medikamente geht der Kölner Diabetologe Dr. med. Dirk Hochlenert ein. Nach den Vorträgen haben die Gäste Zeit, den ärztlichen Experten Fragen zu stellen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es bei der KV Nordrhein unter der Telefonnummer
0211 5970 8305.

Drucken