Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Betreuungsstrukturverträge: Abrechnung wird ab 1. Juli einfacher

13.06.2016 Honorar, KVNO aktuell, Praxisinfos, Verträge

Zum 1. Juli 2016 ändert sich die Abrechnung von Besuchsleistungen in den Betreuungsstrukturverträgen mit der AOK Rheinland/Hamburg, der Techniker Krankenkasse (TK) und der Kaufmännischen Krankenkasse KKH.

Bisher gilt: Wird ein Behandlungsfall mit der Symbolnummer 91324 gekennzeichnet, rechnet der Arzt nach einem Besuch die entsprechenden Zuschläge (Symbolnummern 91325 bis 91331 sowie 91337) zu den Gebührenordnungspositionen (GOP 01410 bis 01415) ab.

Ab 1. Juli gilt: Patienten, die im häuslichen Umfeld leben, sind nach wie vor mit der Symbolnummer 91324 zu kennzeichnen. Für Patienten, die in einem Pflegeheim leben, ist jedoch die Symbolnummer 91324P anzugeben. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, setzt die KV Nordrhein die Zuschläge zu den Besuchen automatisch hinzu. Der Arzt muss diese also nicht mehr gesondert abrechnen.

Das bedeutet: Nimmt der Patient an einem der Betreuungsstrukturverträge teil und wurde mit der 91324 beziehungsweise 91324P gekennzeichnet, braucht der Arzt beim Besuch des Patienten nur noch die GOP für die Besuchsleistung (GOP 01410 bis 01415) sowie die Doppelkilometer anzugeben.

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz