Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

DMP-Qualitätsbericht: Kinder altersgerecht schulen

03.02.2016 DMP, KVNO aktuell

Die Disease-Management-Programme (DMP) gibt es in Nordrhein bereits seit 2003. Ein Jahr später erschien der erste DMP-Qualitätsbericht, der über die Qualität der Behandlung chronisch kranker Patienten durch das strukturierte Behandlungsprogramm informierte. Der nun elfte Bericht legt den Fokus auf die Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Etwa 14.000 Kinder und Jugendliche nehmen am DMP Asthma bronchiale teil. Die Auswertung der DMP-Zahlen ergab, dass junge Patienten bei der Überprüfung der Inhalationstechnik oder der Erstellung eines Selbstmanagementprogramms besser abschneiden als Erwachsene. Im DMP Diabetes Typ 1 sind über tausend Kinder und Jugendliche eingeschrieben. In beiden DMP erhalten sie altersgerechte Schulungen.

Insgesamt gab es in Nordrhein 2014 etwa 841.000 DMP-Patienten. In 4.505 Praxen haben 6.167 Ärzte mithilfe der Programme die Kompetenz der Patienten im Umgang mit ihrer Erkrankung gestärkt. Mit den DMP werden einheitliche, wissenschaftlich gesicherte Vorgaben und Empfehlungen bei der Diagnostik und Therapie der Patienten angewandt, um die Versorgungsqualität zu verbessern.

Weitere DMP-Programme geplant

In Nordrhein gibt es derzeit insgesamt sechs DMP zu den Erkrankungen Diabetes Typ 1 und 2, koronare Herzkrankheit, Asthma bronchiale, chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD) und Brustkrebs. Weitere DMP sind geplant, unter anderem zu den Erkrankungen chronischer Rückenschmerz, Depression, rheumatoide Arthritis, Herzinsuffizienz und Osteoporose.

DMP Anzahl Patienten Teilnahmerate ca.
Diabetes Typ 2 519.332 84% - 96%
Diabetes Typ 1 24.432 72% - 82%
Koronare Herzkrankheit 238.969 45% - 47%
Asthma bronchiale 101.865 24,5%
COPD 113.893 37%
Brustkrebs 14.469 21%

Der DMP-Qualitätsbericht für Nordrhein dokumentiert seit 2004 die Umsetzung der strukturierten Behandlungsprogramme im Rheinland so detailliert wie in keiner anderen Region Deutschlands. Die Beschreibung von Untergruppen der teilnehmenden Patienten (zum Beispiel nach Alter, Geschlecht und klinischen Befunden) sowie die Betrachtung von DMP-Teilnehmern über einen längeren Zeitraum liefern immer wieder wertvolle Erkenntnisse über die Wirksamkeit der langfristigen Betreuung chronisch kranker Patienten. Den Bericht erstellt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung im Auftrag der gemeinsamen Einrichtung aus Kassenärztlicher Vereinigung Nordrhein, Krankenkassen und Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen.

MED

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz