Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Kopfschmerzen und Migräne: KV Nordrhein und VHS Köln informieren über Therapien und Vorbeugung

07.04.2015 Gesundheitstipps, Pressemitteilungen

Fast drei Viertel der Deutschen – Frauen häufiger als Männer – leiden mindestens einmal im Jahr an Kopfschmerzen, viele davon regelmäßig. Der Schmerz im Kopf gehört zu den häufigsten Beschwerden überhaupt, nicht nur bei Erwachsenen. Über Ursachen, Formen und Therapien der Beschwerden und Symptome, die unter dem Begriff „Kopfschmerzen“ und „Migräne“ zusammengefasst werden, informieren Experten in einer Patientenveranstaltung der Reihe „Gesundheit im Gespräch“ am 22. April um 18 Uhr im FORUM Volkshochschule, Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 29-33, in Köln.

„Wenn der Schädel zu platzen droht: Kopfschmerzen und Migräne“ heißt der Titel des Vortrags, zu dem die Volkshochschule Köln und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein einladen.  Der Abend richtet sich vor allem an Betroffene und alle, die sich beim Thema Gesundheit aus erster Hand informieren wollen.

Gewitter im Kopf

Der Kölner Allgemeinmediziner Dr. Frieder Hutterer wird über die verschiedenen Formen von Kopfschmerzen und Ursachen aufklären. Um die richtige Diagnose stellen zu können, ist der Arzt auf eine genaue Schilderung der Schmerzen angewiesen. Wie Studien belegen, empfiehlt sich eine schnelle medikamentöse Behandlung, sobald eine Migräneattacke im Anmarsch ist. Weitere Therapien, die beim „Gewitter im Kopf“ helfen und den Schmerz lindern, wird der Neurologe und Psychologe Dr. Frieder Nau vorstellen. Neben einer Vielzahl von Medikamenten können Entspannungstechniken oder Verhaltenstherapien helfen. Nau wird als neuen Therapieansatz auch die Behandlung mit dem Nervengift Botox thematisieren.

„Ein Schritt voraus – Kopfschmerzen vorbeugen“ heißt das Motto der Physiotherapeutin Ute Jansen. Sie wird darüber informieren, wie man Migräneattacken frühzeitig erkennen und bei akutem Schmerz gegensteuern kann. Die Physiotherapie bietet wirksame Möglichkeiten für Kopfschmerzpatienten, insbesondere bei Spannungskopfschmerz. So wird versucht, Verspannungen der Muskulatur, besonders im Hals-, Nacken- und Schulterbereich zu lockern.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Vorträge der Veranstaltung

Drucken