Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Aktuelle Fragen an die Serviceteams und deren Antworten: Leistungen für Asylbewerber abrechnen

04.12.2015 Honorar, KVNO aktuell

Die wachsende Zahl der Flüchtlinge und Asylbewerber macht sich auch bei der KV Nordrhein bemerkbar, denn Praxen erkundigen sich bei den Serviceteams: Rund 100 Anrufe täglich, also 20 Prozent aller Anrufe, drehen sich derzeit um das Thema medizinische Versorgung von Asylbewerbern und wie die Leistungen abzurechnen sind.

Wir sind in der Erstaufnahmeeinrichtung im Rahmen der Eingangsuntersuchung tätig. Wie können wir Eingangsuntersuchung, Röntgen und/oder Impfungen abrechnen?

Für die Untersuchungen liegen in den Erstaufnahmeeinrichtungen sogenannte Patientenlisten mit dem Stempel der Einrichtung aus. Füllen Sie die Listen aus und reichen Sie diese zur Quartalsabrechnung in Papierform zusammen mit der Anlage 5a des Flüchtlingsvertrags bei der KV Nordrhein ein. Wir vergüten die durchgeführten Leistungen mit Pauschalen, Vertragsärzte müssen in ihrer üblichen Quartalsabrechnung hier nichts gesondert dokumentieren. Die Patientenlisten bitte nicht in die Praxissoftware einpflegen.

In der Erstaufnahmeeinrichtung sind Patienten erkrankt. Wie werden die Untersuchungen im Rahmen der kurativen Behandlung durchgeführt?

Die Patienten kommen mit einem Berechtigungsschein in Ihre Praxis oder legen Ihnen diesen in der Erstaufnahmeeinrichtung vor. Die Scheine legen Sie in Ihrer Praxissoftware an. Kostenträger ist die Bezirksregierung Arnsberg, Kostenträgernummer 24988. Falls die Kostenträgernummer in Ihrer Software noch nicht hinterlegt wurde, geben Sie diese bitte manuell ein. Die Abrechnung erfolgt elektronisch mit der KV nach dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM). Die Berechtigungsscheine müssen Sie nicht zur Abrechnung an die KV senden; bewahren Sie die Scheine aber bitte zwei Jahre auf.

Wir haben einen Asylbewerber in Obhut von Städten und Gemeinden im Rahmen der kurativen Behandlung nach §4 AsylbLG mit einem Berechtigungsschein des Asyl- bzw. Sozialamtes. Wie verfahren wir mit diesem Schein?

Der Schein wird wie in der Vergangenheit in Ihrer Praxissoftware angelegt (Kostenträgernummer der jeweiligen Stadt angeben). Die Abrechnung erfolgt elektronisch mit der KV nach dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM). In der Praxis müssen Sie die Berechtigungsscheine ein Jahr aufbewahren, sie werden nicht zur Abrechnung an die KV gesendet.

Sind bei den Asylbewerbern alle Leistungen abrechenbar oder gibt es einen eingeschränkten Leistungsanspruch?

Im Rahmen der Erstuntersuchung nach Paragraf 62 AsylVfG sind folgende Leistungen möglich: Eingangsuntersuchung, Impfungen (Angebotspflicht der Einrichtung), Röntgen Thorax in einer Ebene (es gilt abschließend Anlage 1 des Vertrages).

Im Rahmen der kurativen Behandlung nach Paragraf 4 AsylbLG sind folgende Leistungen möglich: die Behandlung akuter Erkrankungen/Schmerzen, Mutterschafts- und Kindervorsorgeuntersuchungen (EBM), amtlich empfohlene Schutzimpfungen. Es gilt der Wortlaut des §4 AsylbLG.

Werden die Leistungen für Asylbewerber innerhalb des RLV vergütet?

Nein, es erfolgt eine extrabudgetäre Vergütung außerhalb des Regelleistungsvolumens.

Drucken