Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Zi-Befragung zur wirtschaftlichen Situation in Arztpraxen

24.07.2015 Honorar, Praxisinfos

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hat Ende Juli 2015 37.000 Praxen in ganz Deutschland angeschrieben und gebeten, sich an den Erhebungen zum Zi-Praxis-Panel (ZiPP) zu beteiligen.

Die Daten helfen, die wirtschaftliche Situation von Arztpraxen unabhängig und fundiert darzustellen. Sie sind auch für die Weiterentwicklung des EBM wichtig. Bei der aktuellen Befragung geht es um Daten aus dem Zeitraum 2011 bis 2014, zum Beispiel zu Aufwendungen und Erlösen der Praxis aus kassen- und privatärztlicher Tätigkeit.

Die Aufwandsentschädigung für die Teilnahme beträgt wie im vergangenen Jahr 200 Euro für Einzelpraxen und 350 Euro für Gemeinschaftspraxen. Erstmals können die teilnehmenden Ärzte den Fragebogen auch online ausfüllen. Alle Praxen, die dies tun, erhalten kostenfrei einen persönlichen Finanzbericht mit Planungsoption.

Die so genannte Chefübersicht liefert einen Überblick zu den Praxisfinanzen. Die rund 5.000 Teilnehmer der Erhebung 2013 haben im Mai bereits einen individuellen Praxisbericht vom Zi erhalten. Damit können die Ärzte und Psychotherapeuten ihre eigene wirtschaftliche Situation einschätzen und auch im Gespräch mit ihrem Steuerberater oder KV-Praxisberater heranziehen.

Drucken