Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Praxisassistenten können Langzeit-EKG bei Hausbesuchen abnehmen

27.07.2015 Honorar, KVNO aktuell, Praxisinfos

Seit 1. Juli 2015 können Ärzte die Aufzeichnung eines Langzeit-EKG nach Gebührenordnungsposition (GOP) 03322 abrechnen – und zwar neben dem Besuch ihres nichtärztlichen Praxisassistenten (GOP 03062 und 03063). Voraussetzung: Der Praxisassistent muss das Langzeit-EKG nach mindestens 18-stündiger Aufzeichnung bei seinem Hausbesuch wieder abnehmen.

Bisher war das Langzeit-EKG neben den Hausbesuchen nicht abrechnungsfähig. Das hat der Bewertungsausschuss Ende Juni dieses Jahres geändert. Er ergänzte die Nr. 6 der Präambel 3.2.1.2. im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) um die GOP 03322 für die Aufzeichnung des Langzeit-EKG. Die Präambel gibt an, welche Leistungen neben den Hausbesuchen abgerechnet werden können.

Aufgrund des kurzfristigen Beschlusses ist die Änderung im EBM aktuell noch nicht in den Praxisverwaltungssystemen hinterlegt. Trotzdem können Ärzte die genannten Positionen nebeneinander abrechnen. Darauf weist die Kassenärztliche Bundesvereinigung hin.

Drucken