Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Patienteninformation zur Verordnung von Dipyridamol

27.10.2014 Gesundheitstipps, Praxisinfos

Arzneimittel mit der Kombination der Wirkstoffe Dipyridamol und Acetylsalicylsäure (ASS) dürfen seit April 2014 nicht mehr auf einem Kassenrezept verordnet werden. Hierzu gehören die Präparate Aggrenox, Asasantin, ASS Hexal plus Dipyridamol, ASS + Dipyridamol AL und Dipyridamol ASS beta. Die Präparate wurden nach sogenannten ischämischen Schlaganfällen und transitorischen ischämischen Attacken (TIA) eingesetzt.

Drucken