Stichprobenprüfung

Die Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragsärztliche Versorgung (In-Kraft: 01.01.2006) regelt die in § 135a SGB V festgelegte gesetzliche Vorgabe, dass jede Praxis ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement (QM) einzuführen und weiterzuentwickeln hat.

Um den Einführungs- oder Entwicklungsstand der Praxen nachvollziehen zu können, führt die zuständige Kassenärztliche Vereinigung gemäß § 8 der o.g. Richtlinie jährlich eine Stichprobenprüfung von mindestens 2,5 % zufällig ausgewählter Vertragsärzte durch. Anhand eines Fragebogens wird der derzeitige IST-Zustand ermittelt.

Sofern die Einführung oder Entwicklung des QM in der Einrichtung nicht phasenkonform ist, berät die QM-Kommission die Einrichtung, wie diese den erforderlichen Stand in einem angemessenen Zeitraum erreichen kann.

Die Ergebnisse der Stichprobenprüfung werden jährlich standardisiert an die Kassenärztliche Bundesvereinigung übermittelt. Diese fasst die bundesweiten Ergebnisse in einem Bericht zusammen und stellt diesen dem Gemeinsamen Bundesausschuss zur Verfügung.