Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Konsequentes Infektionsscreening in der Schwangerschaft

Mit der Innungskrankenkasse BIG direkt gesund wurde ein Vertrag zur Förderung des konsequenten Infektionsscreenings in der Schwangerschaft (K.I.S.S.) zur Reduzierung von Frühgeburten abgeschlossen. Vereinbart wurde das Screening asymptomatischer Schwangerer durch den Frauenarzt mit Hilfe eines mikrobiologischen Abstrichs in der 16. bis 24. Schwangerschaftswoche. Für den Abstrich erhält der Gynäkologe 26 Euro zusätzlich zum Regelleistungsvolumen; die Abrechnung erfolgt nach der Symbolnummer 81103.

Ein Genehmigungsverfahren findet nicht statt; die Teilnahme erfolgt durch Abrechnung der Symbolnummer.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz