Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Alles rund um das Thema Impfen

Zum 1. Juli 2007 beschloss der Gesetzgeber, dass Impfleistungen nicht mehr als Kann-Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gelten, sondern als Pflichtleistungen angeboten werden müssen. Welche Schutzimpfungen zum Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen gehören, ist in der Schutzimpfungs-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses geregelt. Basis der Richtlinie sind die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission des Robert Koch-Institutes.

Die Vergütung, Regelungen zu den impfberechtigten Ärzten sowie weitere Aspekte sind in der regionalen Impfvereinbarung mit den Krankenkassen/-verbänden beschrieben. Neben diesen Pflicht-Impfleistungen können die Krankenkassen weitere Impfungen als Satzungsleistungen anerkennen.

Hierzu hat die KV Nordrhein mit einigen Krankenkassen Vereinbarungen zur Übernahme von Reiseschutzimpfungen, der HPV-Impfung für Frauen oder der Influenza-Impfung außerhalb der in der Schutzimpfungs-Richtlinie genannten Indikationen geschlossen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz