Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Wiehl

Einwohnerzahl

Rund 25.000

Kinderbetreuung

  • 12 Kindertageseinrichtungen mit U3-Betreuung (davon 1 integrative Einrichtung)
  • 2 Kindertageseinrichtungen für 3 bis 6-Jährige
  • offene Ganztagsschulen in Grundschulen
  • 2 Jugendzentren
  • 1 Jugend-Café

Schulangebote

  • 5 Grundschulen
  • 1 Freie Christliche Grundschule
  • 3 Förderschulen
  • 1 Realschule (auslaufende Schule)
  • 1 Hauptschule (auslaufende Schule)
  • 1 Sekundarschule
  • 1 Gymnasium

Freizeitangebote

  • über 100 Vereine
  • Volkshochschule
  • Musikschule
  • Büchereien
  • Schauspielstudio Oberberg
  • Kulturprogramm im historischen Burghaus
  • Wildpark
  • Tropfsteinhöhle
  • Sportanlagen (Eissporthalle, Schwimmbäder, Tennis- u. Fußballplätze)
  • Wanderwege

Einkaufsmöglichkeiten

  • Lebensmittel
  • Kleidung
  • Deko
  • Reisen
  • Bücher
  • Blumen u.v.m.

Praxisräume | Immobilien

Die Stadtverwaltung ist interessierten Ärzten und Psychotherapeuten bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten behilflich. Der Bau eines Ärztehauses in zentraler Lage wurde begonnen. 2 freie Praxen stehen dort zur Verfügung.

Apotheken

8 Apotheken, 3 davon im Stadtzentrum Wiehl

Krankenhäuser

Die nächstgelegenen Krankenhäuser des Klinikums Oberberg befinden sich in Gummersbach (11 km) und Waldbröl (15 km).

Verkehrsanbindung

Im Stadtgebiet befinden sich 2 Auf- und Abfahrten zur Autobahn (A 4 Köln-Olpe). Über die Bahnanschlüsse in Engelskirchen-Ründeroth und Gummersbach-Dieringhausen (ca. 7 km) ist Wiehl auch an das Eisenbahnnetz in Richtung Köln angeschlossen.

Hinweis

Für den Inhalt ihrer Profile sind allein die Kommunen verantwortlich. Die KV Nordrhein übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Die KV Nordrhein behält sich redaktionelle Überarbeitungen vor.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz