Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

KV Nordrhein fördert Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Die KV Nordrhein fördert gemeinsam mit den Krankenkassen die Weiterbildung zum Facharzt / zur Fachärztin für Allgemeinmedizin. Auf Antrag wird die Beschäftigung eines Arztes in Weiterbildung oder einer Ärztin in Weiterbildung mit monatlich 4.800 Euro unterstützt.

Anträge auf diesen Zuschuss auf der Grundlage der „Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin“ können Vertragsärztinnen / Vertragsärzte stellen,

  • die über eine entsprechende Weiterbildungsbefugnis der Ärztekammer Nordrhein verfügen und
  • denen durch die zuständige Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein die Genehmigung zur Beschäftigung eines Arztes in Weiterbildung / einer Ärztin in Weiterbildung gemäß § 32 Abs. 2 Ärzte-ZV erteilt wurde.

Den Antragstellern kann durch Beschluss des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein für die Beschäftigung eines Arztes in Weiterbildung / einer Ärztin in Weiterbildung mit deutscher Approbation, die / der sich in der Weiterbildung zur Fachärztin / zum Facharzt für Allgemeinmedizin befindet, eine Förderung in Höhe von 4.800 Euro monatlich gewährt werden.

Voraussetzung ist unter anderem, dass der beschäftigte Arzt in Weiterbildung / die beschäftigte Ärztin in Weiterbildung das 55. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Nicht (mehr) erforderlich ist, dass stationäre Weiterbildungsabschnitte zuvor bereits absolviert worden sind.

Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Nordrhein (KWNO)

Das neu gegründete Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Nordrhein (KWNo) bietet Seminare und Monitoring für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung Allgemeinmedizin an. Um an diesen Seminaren teilnehmen zu können, empfehlen sowohl die KV Nordrhein als auch das KWNO, dass die Ärzte in Weiterbildung für sechs Tage im Jahr von den Praxen bezahlt freigestellt werden.

Ansprechpartner KWNo
Psych. M. Sc. Daniela Mauer
Tel: 0228/287-11156
E-Mail

Weiterbildungsabschnitte in anrechnungsfähigen „Wahl-Fächern“ können nur gefördert werden, wenn der Arzt in Weiterbildung / die Ärztin in Weiterbildung zuvor die „Pflicht“- Weiterbildungsabschnitte absolviert hat (Facharzt für Allgemeinmedizin).

Grundlage für die Einstellung ist eine Genehmigung zur Beschäftigung einer Ärztin / eines Arztes in Weiterbildung, die bei der zuständigen Bezirksstelle der KV Nordrhein beantragt werden kann.

Kontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Maike Rettig
Tel.: (0211) 59 70-81 65
E-Mail
Iris Siemons
Tel.: (02 11) 59 70-81 53
E-Mail
Fax: (02 11) 59 70-81 46

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz